Blog

13. Dezember 2021

Kundenbeispiel “Magersucht”

In unserem Team werden Kunden mit den unterschiedlichsten Beschwerdebildern rund um die Psyche betreut. Ein Krankheitsbild, das besonders bei jungen Menschen häufiger auftritt, ist die Magersucht.

 Was ist die Ursache einer Magersucht?

Es gibt nicht DIE eine Ursache, die zu einer Magersucht führte. Meist ist Magersucht bedingt von dem Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Das können u.a. sein: genetische Disposition, geringes Selbstwertgefühl, hoher Perfektionismus, Druck sozialer Medien, übermäßige Kontrolle durch die Eltern und vieles mehr.

Die Suche nach den Ursachen ist notwendig für die Therapie der Betroffenen. Dadurch kann die Entstehung der Erkrankung besser verstanden und beeinflussbare Faktoren positiv verändern werden.

Oftmals glauben Menschen mit einer Magersucht, dass sie diese wieder allein in den Griff bekommen. Leider funktioniert das nur in den seltensten Fällen. Das Essproblem hat häufig seelische Ursachen, die therapeutisch behandelt werden müssen.

Im Team „Gesunde Seele“ versuchen wir, die Versicherten bei der Suche nach einer geeigneten Fachklinik und dem passenden Therapeuten zu unterstützen.


Unsere Versicherte Nadine (Name geändert) haben wir über zwei Jahre engmaschig begleitet: Es fanden viele Telefonate mit ihr und ihren Eltern statt. Nadine besuchte mehrere Male einer unserer Kooperationskliniken und bekam Unterstützung bei der Suche nach dem passenden Therapeuten.

Am Ende der Betreuung erhielten wir folgenden Brief von Nadines Eltern:

Liebes AXA-Team,

Mit ihrem Start ins Berufsleben ist Nadine nun seit Anfang des Monats gesetzlich versichert. Die vergangenen Jahre waren für uns Eltern eine sehr beklemmende und belastende Zeit. Die Unsicherheiten am Anfang der Krankheit, die Suche nach Hilfe und die späteren Klinikaufenthalte haben sehr an uns allen gezehrt. Es ist uns deshalb ein besonderes Anliegen Ihnen heute zu danken. Wir sind gerade in dieser schweren Phase von Ihrem Team „Gesunde Seele“ sehr gut betreut worden. Die Telefonate mit den AXA-Mitarbeitern haben häufig Entlastung gebracht, unsere Sorgen etwas gelindert und uns Mut gemacht, dass die vorgeschlagenen und durchgeführten Maßnahmen zu einem dauerhaft stabilen Gesundheitszustand unserer Tochter führen würden. Im Anschluss an die Klinikbesuche konnte Nadine direkt eine Psychotherapie beginnen. Auch dies gelang nur aufgrund der Hilfe von AXA. Durch die Therapie lernte Nadine, allein im Alltag zurecht zu kommen und auch dem Druck im Studium standzuhalten.

Wir sind überglücklich, dass Nadine ihr Studium jetzt erfolgreich abschließen konnte und sogar sofort eine Arbeitsstelle nach ihren Wünschen gefunden hat.

Herzlichen Dank und mit den besten Grüßen, Ihre Familie K.

Sie sind nicht alleine, wenn Sie unter psychischen Belastungen leiden.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten über die Krankheitsbilder, Therapiemöglichkeiten und die vielen Unterstützungsmöglichkeiten der AXA.

Dies ist eine unabhängige Patienteninformation, die ohne Mitwirken von Sponsoren erarbeitet wurde, mit dem Ziel, unseren Nutzern bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, die auch ohne medizinisches Fachwissen verständlich sind. Es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. In allen Belangen kann und sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Diese Patienteninformation kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen.

Symbolbild Kundenbeispiel “Magersucht”

Folge uns auf Social Media

Weitere Blog-Artikel:

Wollen Sie sofort etwas gegen Niedergeschlagenheit, Angst oder Erschöpfung tun? Als AXA Versicherte/r können Sie sich auf kompetente Beratung und wirksame Hilfsprogramme verlassen.

nach oben

nach oben