Blog

27. April 2021

Und immer noch heißt es DURCHHALTEN

Aber wie soll das gehen, frage ich mich? Zwischen unseren Ängsten, Frustration und genervt sein hin und her gerissen, wissen viele von uns nicht mehr, wie sie die Zeit noch überbrücken sollen.

Der Garten ist vielleicht fertig, die Wohnung renoviert, die Bücher sind gelesen und den Bäumen im Wald kann man schon Namen geben.
So langsam haben einige von uns das Gefühl, an ihr Limit zu geraten. Nach jedem Lockdown hoffen wir, dass es der letzte war und wir zur Normalität zurückkehren können. Punk. Und dem gibt’s auch nicht viel hinzuzufügen! Die Situation ist, egal wie wir sie schönreden, charmant gesagt – unschön.

Was hilfts? Wir müssen da nun mal durch. Aber es gibt gute Nachrichten:

Erstens Sie sind nicht allein, auch wenn Sie vielleicht das Gefühl haben. Aber da draußen sind viele Millionen Menschen, denen es ganz genauso geht, wie Ihnen.

UND zweitens: Auch diese Pandemie wird irgendwann ein Ende haben!

Ich könnte Ihnen jetzt viele Ratschläge geben, was Sie noch tun könnten. Aber ich denke Sie haben schon viele davon gehört und auch bereits einige umgesetzt.

Daher kam mir die Idee, Sie diesmal an dem Blog zu beteiligen:

Schicken Sie mir Ihre Ideen, wie Sie durch diese Zeit gekommen sind. Was haben Sie geschafft, was haben Sie erlebt, was fanden sie wirklich gut in dieser Zeit, welche positiven Erfahrungen haben sie gemacht und möchten Sie teilen?

Sie können mir auch Bilder schicken, vielleicht von Projekten, die Sie in der Zeit gebaut haben, von Ihrem Garten oder Balkon, den Sie bepflanzt haben. Wo waren Sie wandern oder Radfahren. Ganz egal. Was hat Ihnen bis jetzt durch diese Zeit geholfen?

Wenn Sie mögen, werden Ihre Erfahrungen und Ideen hier bloggen. Natürlich anonym, wenn Sie möchten. Vielleicht helfen Sie dem ein oder anderen damit erneut kreativ und aktiv zu werden. Vielleicht helfen Sie damit jemandem durchzuhalten.

Schicken Sie mir Ihre Erfahrungen per E-Mail

Zusätzlich möchte ich Ihnen aber an dieser Stelle noch ans Herz legen, sich unsere Unterstützungsangebote anzuschauen. Viele Menschen haben aktuell Redebedarf, Ängste oder sind niedergeschlagen und das ist nun wirklich keine Schande! Unsere Patientenbegleitung hilft Ihnen durch diese Zeit. Auch als Angehöriger ist es nicht einfach, auch Sie haben das Recht dünnhäutiger zu werden und Hilfe in Anspruch zu nehmen!

Hier geht es zur Übersicht unserer Angebote

Ich freue mich auf Ihre E-Mails. Wir schaffen es – Einfach Gemeinsam!

Ihre und Eure Sabine B. vom Team „Gesunde Seele“

Teilen Sie diesen Beitrag auf:

Sie sind nicht alleine, wenn Sie unter psychischen Belastungen leiden.

Informieren Sie sich auf unseren Seiten über die Krankheitsbilder, Therapiemöglichkeiten und die vielen Unterstützungsmöglichkeiten der AXA.

Dies ist eine unabhängige Patienteninformation, die ohne Mitwirken von Sponsoren erarbeitet wurde, mit dem Ziel, unseren Nutzern bedarfsorientierte und qualitativ hochwertige Inhalte zu präsentieren, die auch ohne medizinisches Fachwissen verständlich sind. Es wird keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. In allen Belangen kann und sollte der behandelnde Arzt konsultiert werden. Diese Patienteninformation kann keine ärztliche Beratung, Diagnostik oder Therapie ersetzen.

Wollen Sie sofort etwas gegen Niedergeschlagenheit, Angst oder Erschöpfung tun? Als AXA Versicherte/r können Sie sich auf kompetente Beratung und wirksame Hilfsprogramme verlassen.

nach oben